PETA hat es auf unsere Kinder abgesehen

Im Jahr 2003 hat die Gruppe in mehr als 15 US-Staaten einen grafischen Comic mit dem Titel “Your Mommy Kills Animals” (Deine Mama tötet Tiere) bei Freilichtveranstaltungen des “Nussknacker“ und anderer Stücke an Kinder ausgeteilt, deren Mütter Pelz trugen.

Die Tageszeitung “Denver Rocky Mountain News” hat den Versuch PETAs, “Erwachsene zu manipulieren, indem ihre Kinder traumatisiert werden” als “abscheulich“ bezeichnet. Die Tageszeitung “Omaha World- Herald” meinte “es sind die Kinder, die unter der angsteinflösenden Taktlosigkeit dieser Angriffe bei Veranstaltungen leiden, die eigentlich Spaß machen und familienorientiert sein sollten”.

Dr. Jeffrey Dolgan, Chief of Psychology im Children’s Hospital in Denver, teilte “The Denver Post” mit, dass die Kampagne von PETA “Your Mommy Kills Animals” “mehr als taktlos” sei.

Die Gruppe hat den beschuldigten Brandstifter Rodney Coronado als Gastkolumnist in „Grrr! Kids Bite Back” vorgestellt, einer mittlerweile eingestellten Zeitschrift, die als “PETAs Zeitschrift für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren” bezeichnet wurde.

PETAs Teachkind Lernhilfen haben teilweise Themen enthalten, die Verbindungen zwischen afrikanischen Sklaven und Nutztieren hergestellt haben. In diesen Lernhilfen wurden Schüler dazu aufgefordert, “den Fortschritt der Bürgerrechtsbewegung in den USA mit der aktuellen Tierschutzbewegung zu vergleichen”. Aber das ist noch nicht Alles. Im Jahr 2006 haben wir diesen Bericht veröffentlicht (nur auf Englisch), den wir im Jahr 2008 aktualisiert haben und der die Propaganda PETAs untersucht, die auf Kinder abzielt.

Besuchen Sie uns auf Facebook